Migranten in Kerken


Die Zahl geflüchteter Menschen, die der Gemeinde Kerken zugewiesen werden, richtet sich nach der sogenannten Aufnahmequote, deren Berechnung im Flüchtlingsaufnahmegesetz geregelt ist. Da die Zahl der Migranten in NRW sich ständig ändert, ändert sich auch die Aufnahmequote der Gemeinde Kerken regelmäßig. Auf Basis der aktuellen Entwicklung der Migrationszahlen (Stand: April 2018) nimmt die Gemeinde Kerken bis Ende 2018 etwa 250 Migranten auf.

Auf dieser Webseite informieren wir über Unterbringungsstandorte, Belegungskapazitäten, Angebote zur Integration, Spendenmöglichkeiten, freiwilliges Engagement u.v.m.



Ihr direkter Kontakt

Judith Hüsken
Tel.: 0 28 33 - 92 21 26
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0 28 33 - 92 21 73
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Blickwechsel

Welche Hilfe heißt Willkommen?


 

Fahrradambulanz eröffnet in Kerken

Fahrradambulanz LOGOAb sofort bietet die Fahrradambulanz Kerken auf der Hochstraße 92a in Aldekerk viele Dienstleistungen rund um das Fahrrad an. Für Hilfebedürftige und Flüchtlinge ist die Leistung kostenfrei. Alle anderen Bürgerinnen und Bürger müssen das für eine Reparatur erforderliche Material zwar selber stellen, können aber ebenfalls auf die Kompetenz der Fahrradambulanz zurückgreifen.

Die Fahhradambulanz ist montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 15 Uhr geöffnet.

Weiterlesen

Spendenaufruf für Kleiderspenden

ich will spenden was wird gebraucht3Wir benötigen für die Flüchtlinge - auch wegen des bevorstehenden Winters - aktuell wieder zahlreiche Kleidungsstücke und bitten um Spenden aus der Bevölkerung. Ihre Kleiderspende können Sie  in der Zeit von 10.00 Uhr - 14.00 Uhr montags bis freitags  in der Jugendbegegnungsstätte "Sunshine" auf der Dennemarkstr. 30 in Nieukerk abgeben.

I-Treff betreut Flüchtlinge

iTreff flyer 201806Die Betreuung und Integration von Flüchtlingen ist eine umfangreiche Aufgabe und gleichwohl eine sehr wichtige. Jede Unterstützung ist willkommen und wird in Kerken in vielfältiger engagierter Weise auch angeboten. Mit dem I-Treff (Integrations-Treff) ist seit einigen Monaten eine weitere Initiative entstanden, die durch das JobCenter der Gemeinde Kerken ins Leben gerufen wurde. Mit der Schaffung von Arbeitsgelegenheiten zur Betreuung von Flüchtlingen haben arbeitslose Frauen und Männer die Möglichkeit, sich auf den Wiedereinstieg in das Berufsleben vorzubereiten.

Weiterlesen