Spenden, aber richtig

Was müssen Sie beachten, um möglichst effektiv zu helfen? Hier ein paar Anregungen (ganz sicher eine unvollständige Liste – wir freuen uns über jede weitere Idee und Anregung!)

Ein Spendenpaket vorbereiten

spendenpaket vorbereitenZeitweise haben wir große Schwierigkeiten, mit den enormen Mengen an Sachspenden fertig zu werden. Daher die dringende Bitte: Schauen Sie sich die Liste mit den Sachspenden an, die aktuell am dringendsten benötigt werden. Und erst dann bereiten Sie eine Spendenkiste vor, die nur Dinge von dieser Liste enthält. Wählen Sie nur sehr gut erhaltene Sachen aus, sortiert nach Größen und beschriftet mit Frauen /Männer / Kinder. Weniger ist mehr, zumindest erstmal.

Bitte bringen Sie nur diese eine Kiste zu den Sammelstellen. So bekommt die Kleiderkammer nur die Sachen, die sie zur Unterstützung von Migranten auch wirklich dringend benötigt. Dadurch wird das ganze Spendensystem leistungsfähiger, die wertvolle Hilfe kann schneller geleistet werden. Die Helfer und alle bedürftigen Menschen werden es Ihnen danken!

Wohin mit den restlichen Sachen?

Niemand kann momentan wirklich einschätzen, wie sich die Lage in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln wird. Am besten lagern Sie derzeit nicht benötigte Sachen zunächst einmal ein und abonnieren unseren Newsletter. So erfähren Sie bequem per Email, wenn es etwas Neues gibt. 

Spendencontainer sind keine Mülleimer

spendencontainer keine muelleimerBitte spenden Sie nur gut erhaltene Kleidung für Migranten in Kerken. Man muss es leider immer wieder betonen: Bitte spenden Sie nur Sachen, die Sie selbst noch tragen würden. Warum muss man das extra betonen? Fast 40% der gespendeten Kleidung ist in einem so schlechten Zustand, dass sie direkt wieder entsorgt werden muss. Das kostet die Helfer Zeit und zehrt enorm an der Motivation. Und damit ist wirklich niemandem geholfen.

Erst waschen, dann spenden

erst waschen dann spendenBitte alle Kleiderspenden waschen, bevor Sie als Spende für Migranten in Kerken abgegeben werden. Viele Leute glauben, dass alle Kleiderspenden vor der Ausgabe nochmal gereinigt werden. Leider ist das ein schwerer Irrtum. All diese Sachen waschen und trocknen? Nein, der Aufwand dafür wäre viel zu groß. Auch deswegen müssen leider viele Sachen weggeschmissen werden – einfach weil sie dreckig sind.

Testfrage zum Schluß

Falls Sie sich noch unsicher sind: Stellen Sie sich vor, Sie würden die Sachen einer Migrationsfamilie persönlich überreichen. Wenn Sie dabei ein gutes Gefühl haben, dann ist vermutlich alles okay. :-)